Entspannungskurse


Anspannung/Entspannung
Anspannung gehört zu unserem Leben, wie Entspannung. Führt Anspannung/Stress allerdings zur Dauerbelastung und fehlen ausreichende Ruhephasen, können Körper und Seele aus dem Gleichgewicht geraten und Schaden nehmen.
Entspannung lässt sich durch verschiedenste Arten erreichen. Der eine entspannt bei einer Tasse Tee, der andere entflieht dem Alltagsstress in der Badewanne.
Wenn diese Methoden nicht mehr ausreichen um zurück in die Balance zu finden, können sich langfristig körperliche Beschwerden zeigen. Symptome, wie:
• Körperliche Unruhe
• hoher Blutdruck
• Verspannungen
• Schlafstörungen
• Kopfschmerzen
• Depressive Verstimmungen
• Magenbeschwerden

können Reaktionen auf einen dauerhaft zu hohen Stresslevel sein.
Um Entspannung zu erreichen und damit auch nachhaltig das körperliche Wohlbefinden zu steigern, sind verschiedene Entspannungsmethoden hilfreich.
Grundsätzlich steht Entspannungstherapie unter dem Leitsatz:
– Sorge gut für dich selbst!
Dieser achtsame Umgang mit der eigenen Person kann langfristig durch ständiges Wiederholen und Einüben zu einem besseren Selbstwertgefühl und einer gesünderen Lebensweise führen.
Entspannungsmethoden können präventiv oder als begleitende Therapie eingesetzt werden.

In meiner Praxis biete ich folgende Verfahren an.

Autogenes Training (Grundstufe)
Das autogene Training ist eine Art Selbst-Hypnose, bei der sich der Übende mittels seiner Gedanken selbständig in eine tiefe Entspannung bringt.
Verschiedene Formeln wie z.B. „Mein linkes Bein ist ganz warm“ oder „Mein rechter Arm ist ganz schwer“, werden in bestimmter Reihenfolge eingeübt. Durch die eintretenden Effekte (Wärme oder Schwere) wird Entspannung suggeriert, so dass körperlich mit der Senkung von Atem– und Herzfrequenz, Muskeltonus und Blutdruck reagiert wird.

Dauer: 8 Termine á 1,5 Std.
Kosten: 120,- €
mind. 2 Teilnehmer

Präventionskurs – Kostenübernahme durch die Krankenkasse möglich
Das Autogene Training (Grundstufe) ist ein wichtiger Baustein im Rahmen von Prävention und ein Beitrag zur Erhaltung der Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensfreude.
Für das Autogene Training habe ich eine Zertifizierung der „Prüfstelle Prävention“, so dass die Kosten von vielen gesetzlichen Krankenkassen ganz oder teilweise übernommen werden.
Bitte halten Sie vor der Anmeldung Rücksprache mit Ihrer Krankenkasse.

Autogenes Training (Oberstufe)
Das autogene Training Oberstufe baut auf das Gelernte der Grundstufe auf. Der tiefe Entspannungszustand basiert auf der Visualisierung von Farben und Symbolen. Dadurch wird in positiver Weise Einfluss auf die geistigen und körperlichen Funktionen genommen.
Darüber hinaus ist die Oberstufe eine Methode zur Selbsterfahrung. Blockaden und alte Strukturen können sich lösen. Es können sich neue Verhaltensmuster bilden.

Dauer: 8 Termine á 1,5 Std.
Kosten: 120,- €
mind. 2 Teilnehmer

Progressive Muskelentspannung
Bei der progressiven Muskelentspannung erreicht man Entspannung nach abwechselndem An- und Entspannen einzelner Muskelgruppen. Der Übende spannt bestimmte Muskeln an, nimmt diesen Zustand bewusst wahr, um dann willentlich zu entspannen.

Dauer: 6 Termine á 1,5 Std.
Kosten: 90,- €
mind. 2 Teilnehmer